"Unter den drei Anbietern, mit denen wir Kontakt hatten, wählten wir Cegeka aufgrund der offenen Kommunikation und des nüchternen Ansatzes." Ing. Mag. René Haas- Direktor für Finanzen & Administration , Zeta Biopharma GmbH

Zeta automatisiert Prozesse großer Biopharma-Unternehmen mit maßgeschneiderten Anwendungen. Eine gute Bestandsverwaltung und eine tadellose Verwaltung von Planung und Timesheets für Projekte sind dabei unerlässlich. "Wir beauftragten Cegeka Austria (ehem. BRAIN FORCE) mit der Migration zur neuesten Version von Microsoft Dynamics NAV. Das Projekt war dermaßen erfolgreich, dass es als Beispiel dient, wie wir Projekte der gesamten Gruppe in Zukunft angehen wollen." Das berichtet Mag. René Haas, Direktor für Finanzen und Administration beim deutschen Unternehmen Zeta Biopharma. Cegeka empfahl Zeta, so weit wie möglich bei den Standardfunktionalitäten des ERP-Paketes zu bleiben. Spezielle Projekt- und Kontrollmodule wurden jedoch hinzugefügt.

Zukunft vorhersagen 

Mit Microsoft Dynamics NAV kann Zeta einfach Timesheets mit laufenden Projekten koppeln und so problemlos die Übersicht behalten. Auch werden Materialvorrat und Bestellungen festgehalten. Die Mitarbeiter haben jederzeit Zugang zu aktuellen Zahlen. Auch für den gesamten Fakturierungsfluss, von der Bestellung bis zur Bezahlung und Lieferung, setzt Zeta auf die Business Software Dynamics NAV 2013. Sie hilft letzten Endes auch bei der Planung: Mit der integrierten Bilanzberechnung lässt sich der Cashflow für acht bis zehn Wochen prognostizieren. Lohnkosten, Bestand, Bestellungen: Alles wird mit berücksichtigt. 

Im Budget- und Zeitrahmen

Zeta nahm im August 2014 erste Gespräche auf, im Dezember lief die Anwendung. René Haas: "Cegeka hat uns sehr geholfen und blieb im Budget- und Zeitrahmen. Die Zusammenarbeit zwischen unserem eigenen ERP-Koordinator und dem aus vier Mitarbeiter bestehenden Projektteam von Cegeka verlief reibungslos. Das liegt bestimmt an der offenen und ehrlichen Kommunikation, der Transparenz, was die Kosten betrifft, der Zeit die man sich nimmt, um unser Business zu verstehen und den zusätzlichen Anstrengungen, die sie jederzeit unternehmen: Sie beschränken sich nicht auf die Programmierung, sondern beraten auch mit klarem Blick für das Projekt."

Starke Kontinuität 

"Unter den drei Anbietern, mit denen wir Kontakt hatten, wählten wir Cegeka aufgrund der offenen Kommunikation und des nüchternen Ansatzes. Jeder kann Dynamics NAV implementieren, sie gaben uns bei den ersten Gesprächen jedoch sehr konkrete Antworten auf unsere Fragen. Außerdem ist Cegeka ein großes Unternehmen, das für Kontinuität steht. Ein dritter Grund, uns für sie zu entscheiden, waren einige sehr starke Referenzen, die wir auch vor dem Projekt kontaktierten", so René Haas über die Entscheidungskriterien während des Auswahlverfahrens.