Die Übernahme des Managed Service Providers DanubeIT Services GmbH (DanubeIT) durch die belgische IT-Gruppe Cegeka ist abgeschlossen.

DanubeIT beschäftigt rund 100 Mitarbeiter, hat ihr Headquarter in Wien und weitere vier Niederlassungen in Deutschland. Das mittelfristige Ziel der Übernahme ist die Kontinuität für Kunden zu garantieren und den weiteren Wachstum von Cegeka in Europa sicherzustellen. 

Ein perfektes Paar

DanubeIT und Cegeka passen perfekt zueinander. Wir haben die gleichen Kundenorientierung, wir betreiben unsere eigenen Rechenzentren in denen wir auf verlässliche Cloud-Lösungen setzten und unsere Applikationsdienstleistungen auf dieser Plattform auf, betont André Knaepen, Gründer und CEO von Cegeka. 

 

André Knaepen, Gründer und CEO von Cegeka

Kontinuität für Kunden garantieren

Johann Ehm, Gründer und CEO von DanubeIT, wird weiterhin als Geschäftsführer in Österreich DanubeIT leiten. "Die Integration von DanubeIT in Cegeka zielt darauf ab, das Unternehmen zu stärken und die lokale Präsenz als Managed Service Provider in Deutschland und Österreich auszubauen. Die Kontinuität unserer Leistungen für unsere Kunden ist garantiert, da wir nun Teil eines ambitionierten europäischen Players sind," erklärt Johann Ehm. 

 

 Johann Ehm, Gründer und CEO von DanubeIT

 “Mit der Integration von DanubeIT können wir nun Cegeka's Entwicklung in der DACH-Region beschleunigen. ”

André Knaepen-Gründer und CEO von Cegeka 

 

DanubeIT im sicheren Hafen 

DanubeIT ist ein österreichischer Anbieter von Cloud Lösungen und Managed Services. Im Jahr 2007 gegründet, setzte DanubeIT stets auf Wachstum. "Es war immer Teil unserer Strategie, international mit einem starken Partner oder Investor zu wachsen," erklärt Johann Ehm.  Cegeka ist das ideale Ergebnis der Suche nach einem best geeignetsten Partner, der finanzielle Stärke und internationales Format gleichermaßen vereint.