Die Cegeka Gruppe verzeichnet zum 13. Mal in Folge einen starken Umsatzzuwachs: Die Gruppe präsentiert eine Umsatzsteigerung von 12 Prozent und somit erneut eine zweistellige Wachstumsrate. Der IT-Dienstleister schloss das Geschäftsjahr 2016 mit einem Umsatz von 414 Millionen Euro ab (in 2015: 369 Millionen Euro). Das Betriebsergebnis wuchs um 19 Prozent auf 25 Millionen Euro bzw. um 6,5 Prozent des Umsatzes.

Im Gegensatz zum Vorjahr wurde das Wachstum vorwiegend autonom erzielt. Das organische Wachstum betrug 8 Prozent (bzw. 28 Millionen Euro) und ist weitestgehend stabil im Vergleich zu 2015 (9 Prozent autonomem Wachstum). Darüber hinaus erzielte Cegeka zusätzliche Einnahmen durch seinen Erwerb der belgischen Edan Business Solutions  (über 10 Millionen Euro in den ersten beiden Quartalen 2016) und  der österreichisch-deutschen Danube IT Services GmbH (über 7,5 Millionen Euro ab dem zweiten Quartal).

Umsatzentwicklung von Cegeka seit 2005

Deutlich gestiegenes Betriebsergebnis

Die drei wichtigsten Geschäftsbereiche der Gruppe trugen alle zum Umsatzwachstum bei. Der Geschäftsbereich IT-Infrastruktur wuchs um 10 Prozent auf 164 Millionen Euro, der Bereich Business Applications stieg um 19 Prozent auf 160 Millionen Euro und mit dem Bereich Professionell Services wurden knapp unter 90 Millionen Euro erzielt, und somit ein Wachstum von 7 Prozent erreicht.

Verteilung generierter Umsatz 2016

2016 investierte Cegeka in Softwareentwicklung für das eigene Portfolio. Die Niederlassung in den Niederlanden bezog neue Geschäftsräume und investierte außerdem in nexuzhealth, dem Joint Venture mit der Universitätsklinik Leuven. Trotzdem verbesserte sich das Betriebsergebnis deutlich um 19 Prozent und stieg – nach einem leichten Rückgang im Vorjahr – um 0,2 Prozentpunkte auf 6,5 Prozent des Umsatzes.

In diesem Jahr strebt Cegeka unter anderem an, die Früchte seiner Investitionsaktivitäten in neue Dienstleistungen wie Blockchain, zu ernten. Cegeka hat mit Microsoft und KPMG eine Dreiervereinbarung zur Vermarktung zusätzlicher Services rund um Blockchain getroffen.

NEUE DYNAMIK

„Anhand dieser Zahlen bekräftigen wir unsere Ergebnisse des Spitzenjahres 2015. 65 Prozent unseres Umsatzes ist heute wiederkehrend, und dies gewährleistet eine äußerst solide Grundlage“, sagt CEO André Knaepen. 

Andre Knaepen CEO von Cegeka

André Knaepen, CEO von Cegeka 

"Darüber hinaus haben wir unser Unternehmen für den nächsten Sprung nach vorne vorbereitet. In Europa sind wir nun fest verankert und gehen mit einem stark definierten Leistungsversprechen in den Markt. So sind wir in der Lage, CIOs bei der digitalen Transformation ihres Unternehmens noch effektiver als früher zu unterstützen. Als strategischer Partner können wir die operative IT 'am Laufen halten', Software-Applikationen entwickeln und zur Innovation beitragen – auf diese Weise liefern wir unseren Kunden zusätzlichen geschäftlichen Mehrwert. Dabei stehen wir fest zu unserem Grundsatz, immer nah an unseren Kunden zu sein. Selbst nach 25 Jahren Erfahrung und mit 4.000 Mitarbeitern werden wir auch weiterhin Tag für Tag Pragmatismus und Empathie – Professionalität und Menschlichkeit – miteinander verbinden“, führ André Knaepen weiter aus.