Select your location
Austria

Austria

Czech Republic

Czech Republic

Germany

Germany

Italy

Italy

The Netherlands

The Netherlands

Romania

Romania

5 Gedanken zur "connected organisation"

Die Entwicklung eines Unternehmens hin zu einer „connected organisation“ ist ein Projekt, dass sich nicht von heute auf morgen realisieren lässt. Es ist ein Schritt-für-Schritt-Prozess, Projekt für Projekt. Wie lange ein Unternehmen für diese Transformation benötigt, variiert je nach Komplexität der Organisation und Affinität der Belegschaft. Bei Cegeka dauerte das erste Transformationsprojekt beispielsweise sechs Monate.

Die Erfahrung hat uns gelehrt, dass es in Transformationsprojekten durchaus Sinn macht „groß zu denken, aber klein anzufangen“. Es braucht das „Bild des großen Ganzen“ im Hintergrund, dass die „connected organisation“ im letzten Ausbaustadium zeigt und somit das Ziel ist, dass es zu erreichen gilt. Gleichzeitig benötigen aber die einzelnen Einheiten oder Abteilungen innerhalb des Unternehmens ausreichend Zeit, eben diese Vision zu realisieren. Anders ausgedrückt: Zeit ist der entscheidende Schlüsselfaktor.Aus eigenen Transformationsprojekten ergeben sich fünf grundlegende Überlegungen, die sich jedes Unternehmen zu Beginn des Weges hin zur „connected organisation“ stellen sollte.

1. Vision, Strategie, Bewusstsein – Oder: Das große Ganze
Bevor Sie ein Transformationsprojekt starten sollten Sie wissen, warum Sie sich zu einer „connected organisation“ hin entwickeln wollen. Was bedeutet für Sie „connected“ überhaupt? Was soll nach dem Projekt besser funktionieren, als vorher? Inwiefern sollen sich die verschiedenen Arbeitsweisen verbessern? Und, wie werden Ihre Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen auf die Veränderungen reagieren?Diese Fragen sollten Sie gleich zu Beginn klären. Wichtig dabei ist, dass der konkretee Business Case selbst von den Verantwortlichen – sowohl Unternehmensleitung als auch Projektleitung – getragen und vor allem vorgelebt wird. Machen Sie das Projekt sichtbar und vor allem erlebbar – regen Sie Diskussion an, suchen Sie den Dialog und schaffen Sie gleich von Beginn an Bewusstsein.

2. Ziele, Erwartungen, Akteure
Definieren Sie übergeordnete Ziele für das gesamte Unternehmen. Listen Sie alle Beteiligten auf, die von dem Projekt betroffen sind und fragen Sie nach, welche Erwartungen aber auch Anforderungen sie an eine „connected organisation“ haben.Clustern Sie anschließend alle Informationen die verfügbar gemacht werden sollen, gliedern Sie sie nach – beispielsweise – Fachbereichen und gewährleisten Sie, dass alle betroffenen Personen Zugriff auf diese Informationen haben.In dieser Projektphase ist es wichtig, dass alle Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen auf dem gleichen Informationstand sind. Rechnen Sie hier viel Zeit für Fragen, Feedbackschleifen und vor allem für die Schaffung von Bewusstsein ein. Sie werden diese Zeit brauchen.

3. Schritt für Schritt und bitte keinen „Big Bang“
Wie bereits erwähnt, sind die Erwartungen an ein Transformationsprojekt in der Regel sehr hoch. Dennoch sollten Sie mit kleinen Schritten beginnen, denn die Transformation wird sich nicht über Nacht vollziehen.Definieren Sie Bereiche, die als Vorreiter vorangehen sollten, wobei Sie jene Abteilung wählen sollten, die die höchste Affinität zu dem Projekt aufweist. Dies wird ihr Pilotprojekt. Ziel des Pilotprojektes sollte es – neben der ersten Realisierung einer „connected organisation“ sein, die konkreten Werkzeuge und Maßnahmen zu definieren, die für die Transformation benötigt werden.

4. Die Details am Rande
Vision, Ziele und Bewusstsein gehören definitiv zu jedem Transformationsprozess, dennoch sollten sie nicht auf die konkreten Maßnahmen vergessen? Welche Informationen, Daten etc. sind betroffen? Welche Software eignet sich am besten? Werden Trainings benötigt? Soll das Projekt.

5. Events und Schulungen
Um zu gewährleisten, dass Ihre „connected organisation“ auch einen guten Start hat, sollten Sie es schon während der Umsetzungsphase sichtbar machen: Planen Sie eine Kick Off-Event, führen Sie Anwenderschulungen durch oder schreiben Sie Rundmails aus.Die Erfahrung aus unseren eigenen Projekten hat uns gelehrt: Je sichtbarer Transformationsprojekte sind, desto höher ist die Benutzerakzeptanz