Select your location
Austria

Austria

Czech Republic

Czech Republic

Germany

Germany

Italy

Italy

The Netherlands

The Netherlands

Romania

Romania

Von isolierten Innovationen bis zu ganzheitlichen Geschäftsszenarien (3)

Dynamics 365 & die digitale Revolution

Im dritten und letzten Teil unserer Serie stellen wir die Frage, inwieweit Augmented Reality (AR), Künstliche Intelligenz (KI) und schließlich Internet of Things (IoT) mit Dynamics 365 zusammenpassen.

Augmented Reality (erweiterte Realität) bezeichnet jene Technologie, die Informationen in die Wahrnehmung des Betrachters überträgt bzw. in diese integriert. Im Gegensatz zur virtuellen Realität (VR, Virtual Reality) wird man nicht in eine neue Welt transportiert, sondern es wird der reellen Welt etwas hinzugefügt. Mit der App Layar können beispielsweise Magazine zum Leben erwecken werden. Bei IKEA kann man auf dem eigenen Smartphone-Bildschirm kontrollieren, ob ein bestimmter Nachttisch ins Schlafzimmer passt.

Microsoft hat dieses Thema ganzheitlich in Angriff genommen und beispielsweise die HoloLens-Brille entwickelt. Die Microsoft HoloLens-Brille scheint der Heilige Gral im Bereich Augmented Reality zu sein, indem digitale Objekte direkt auf die Netzhaut projiziert werden. Bedenkt man, dass mit Dynamics 365 derartige Anwendungen direkt in Arbeitsabläufe integriert werden können, scheinen wir nicht mehr am Weg durch die digitale Transformation zu sein, sondern bereits an dessen Ende angekommen. Nimmt man beispielsweise an, dass eine Maschine in einer Fabrik kaputt ist, die Hauptniederlassung sich aber im Ausland befindet. In Zukunft braucht man keine Ingenieure und Techniker mehr ins Flugzeug zu setzen, sondern es werden den Mitarbeitern vor Ort einfach eine HoloLens-Brille aufgesetzt. Ingenieure und Techniker geben aus der Ferne Anweisungen, um den Fehler zu entdecken und zu beheben. Die Applikation Dynamics 365 for Service Management macht bereits heute diese Kommunikation möglich.

Dynamics 365 & Künstliche Intelligenz

Künstliche Intelligenz (KI) ist ebenfalls ein aktuelles Thema, wobei es darum geht, Denkprozesse an bestimmte Applikationen bzw. dem Computer zu überlassen. Maschinelles Lernen spielt hierbei eine wesentliche Rolle: Es bildet den Grundstein dafür, dass „Computer“ Vorgänge erkennen und hinzufügen können, ohne dass ein Programmierer hierfür manuell Regel schreiben muss. Ein Computer kann sich so selbst intelligenter machen.

Künstliche Intelligenz ermöglicht es Unternehmen, ihre Daten zu bereinigen und zu lesen, was angesichts der aktuellen Datenmengen manuell bereits unmöglich wäre. Die technologische Herausforderung besteht darin, diese schiere Menge an unstrukturierten Daten in tatsächliche Erkenntnisse umzumünzen und auf diese Weise bessere Entscheidungen treffen zu können. Hier bietet Dynamics 365 nach Auffassung von Stijn Geeroms, Vertriebsleiter der Cegeka Gruppe, effektive Hilfe: “Die verschiedenen Apps innerhalb von Dynamics 365 machen sich die AI-Technologie zunutze, beispielsweise durch die relative einfach Einrichtung eines Chat bots für Dynamics 365 for Field Service. Nehmen Sie einmal an, Sie wären Versicherungsmakler. Mit Hilfe von KI-Technologie erkennt Dynamics 365 welches Auto auf einem Foto abgebildet ist und gibt sofort an, welche Prämien mit dem betreffenden Fahrzeug verbunden sind. Mit einem solchen Chat bot kann ein Makler sehr viel Zeit sparen.”

Dynamics 365 & das Internet der Dinge

Immer mehr Produkte werden mit dem Internet verbunden. Von der Bildröhre bis zur Zahnbürste, werden unzähligen Alltagsgegenstände um eine intelligente, digitale Variante erweitert. Dieses Phänomen wird als Internet of Things (IoT, Internet der Dinge) bezeichnet. Einer Studie der Forschungsgesellschaft Gartner zur Folge, werden bis zum Jahr 2020 mehr als zwanzig Milliarden Geräte direkt an das Internet angeschlossen sein. Nicht nur Haushaltsgeräte, sondern ganze Städte werden mit dem Internet of Things verbunden sein.

Im Angesicht derartiger Prognosen scheint es unnötigen zu sein zu erwähnen, dass diese Geräte auf sicherer Weise mit dem World Wide Web verbunden werden sollten. Auch hierfür stellt Dynamics 365 das passende Werkzeug zur Verfügung: mit der App Dynamics 365 for Field Service können verbundene Geräte aus der Ferne überwacht werden, Wartungs- und Instandhaltungsarbeiten gezielt geplant und bei potentiellen Störungen sofort Benachrichtigungen ausgestellt werden. “Darüber hinaus ist Dynamics 365 eine ideale Plattform, um die Daten aller Sensoren unterzubringen”, ergänzt Geeroms. “Je mehr IoT-Geräte Sie installieren, umso wichtiger ist es, planvoll und strukturiert mit den betreffenden Daten umzugehen.”

Stillstand bedeutet Rückschritt

Zeit, um alles zusammenzufassen: Wie können Sie bzw. wie kann Ihr Unternehmen Innovationen optimal für sich nutzen?  Geeroms: “Stellen Sie sicher, dass Sie zuerst eine ausgewogene Applikationsstrategie aufgebaut haben. Ohne solides Fundament wird es schwierig, neue technologische Feinheiten zu integrieren. Ein Microsoft-Partner wie Cegeka kann Ihnen dabei helfen, die Applikationslandschaft Ihres Unternehmens zu erfassen und zu optimieren.”

Innovation mit Dynamics365

Erhalten Sie die neuesten Beiträge

Sie möchten über neue Beiträge informiert werden? Melden Sie sich an und Sie erhalten die neuesten Beiträge per E-Mail.