Select your location
Austria

Austria

Czech Republic

Czech Republic

Germany

Germany

Italy

Italy

The Netherlands

The Netherlands

Romania

Romania

Wie Sie Ihr Softwareentwicklungsteam erfolgreich aufstellen

Bei Software-Projekten dreht sich alles um Menschen. Ein gutes Entwicklungsteam kann den Unterschied zwischen Erfolg und Scheitern eines Projekts ausmachen. Aber wie stellt man so ein Dreamteam am besten zusammen? Wie findet Cegeka die richtigen Leute, sorgt dafür, dass sie mit den neuesten Trends und Technologien Schritt halten und gewährleistet Kontinuität gegenüber den Kunden?

Die richtigen Leute gewinnen

Die richtigen Mitarbeiter einzustellen, ist natürlich die beste Startvoraussetzung für ein erfolgreiches Team. Die meisten der Mitarbeiter, die Cegeka 2019 eingestellt hat, haben sich spontan beworben oder sind über Empfehlungen zu uns gekommen. Darüber hinaus werden offene Stellen auch mit internen Mitarbeitern besetzt. Cegeka gilt also eindeutig als attraktiver Arbeitgeber - das bedeutet, dass viele interessante Kandidaten auf uns zukommen.

Trotz des War for Talent geht Cegeka bei der Auswahl neuer Mitarbeiter sehr strikt vor. Unsere Entwickler und Consultants müssen mehr als nur ausgezeichnete technische Fähigkeiten vorweisen. Da wir größten Wert darauf legen, nach unserem Motto "in close cooperation" zu arbeiten, sind Kommunikations- und Kooperationsfähigkeiten ebenso wichtig. Zudem suchen wir Menschen, die zu unserer Unternehmenskultur passen - Menschen, die sich unseren Unternehmenswerten wie Authentizität, Unternehmergeist und Eigenverantwortung wirklich verpflichtet fühlen.

Mehr noch als ausgezeichnete technische Fähigkeiten, benötigen unsere Entwickler Soft Skills. Und vor allem müssen sie zu unserer Unternehmenskultur passen.



Drei Schlüssel zur Zufriedenheit Ihrer Softwareentwickler

Wie sorgen Sie dafür, dass Ihr Entwicklerteam engagiert, zufrieden und produktiv bleibt? Wir sehen drei wesentliche Faktoren, um Entwickler bei Laune halten (Spoiler-Alarm: ein unverschämt hohes Gehalt gehört nicht dazu):

1. Geben Sie ihnen einen Sinn

Arbeitnehmer - vor allem Millennials - suchen zunehmend nach Jobs, die für die Gesellschaft nützlich sind oder die ihnen die Chance geben, anderen zu helfen. Wenn Sie also das Beste in Ihren Mitarbeitern zum Vorschein bringen wollen, zeigen Sie ihnen den Sinn ihrer Arbeit auf: welchen Beitrag ihre Software für die Geschäftswelt und die Gesellschaft als ganzes leistet.

2. Stellen Sie Zugang zu den neuesten Technologien sicher

Software Engineers haben in der Regel Spaß daran, die neuesten Innovationen auszuprobieren. Geben Sie ihnen die Möglichkeit, die aktuellsten und modernsten Tools zu nutzen und neue Technologien auszutesten - insbesondere den Teams, die bestehende Anwendungen aktualisieren oder warten.

3. Bieten Sie ausreichend Gelegenheiten zum Lernen und Wachsen

Tech-Mitarbeiter suchen immer nach Wegen, um zu wachsen und sich weiterzuentwickeln. Kommen Sie diesem Wunsch nach und bieten Sie ihnen die Chance, sich im immer größeren Maßstab zu beweisen.



Lernen bei Cegeka – auf jeder Ebene

Cegeka ist der festen Überzeugung, dass die Lernkultur einer Organisation eine der wichtigsten Triebkräfte für geschäftlichen Erfolg ist. Wir ermutigen unsere Mitarbeiter, sich laufend über neue Trends und Technologien - neue Sprachen, Rahmenbedingungen, Methoden usw. - zu informieren, um sicherzustellen, dass sie diese bei Bedarf bei ihrer Arbeit anwenden können. Wir stellen den Rahmen, die Tools, Coaching und Trainings zur Verfügung, um ihnen bei der Entwicklung ihrer technischen und sozialen Kompetenzen zu helfen. Dennoch liegt es natürlich an jedem Einzelnen, seine Karriere in die eigenen Hände zu nehmen und sicherzustellen, dass er die Fähigkeiten und Kenntnisse erwirbt, die er für seine Weiterentwicklung benötigt.

Wir ermutigen unsere Mitarbeiter, sich laufend über neue Trends und Technologien - neue Sprachen, Rahmenbedingungen, Methoden usw. - zu informieren, um sicherzustellen, dass sie diese bei Bedarf bei ihrer Arbeit anwenden können.

 

Aus- und Weiterbildung erfolgt bei Cegeka auf verschiedenen Ebenen:

  • Craftsmanship Programm (Technische und Soft Skills): z.B. das aktuelle Microsoft Azure-Zertifizierungsprogramm, dessen Ziel es ist, im Jahr 2020 1.000 Mitarbeiter für Azure zu zertifizieren.
  • Leadership Programm (Soft Skills): über 200 Cegeka-Führungskräfte nahmen 2019 an Schulungen über die Cegeka-DNA, Soft Skills, Führungskapazitäten usw. teil.
  • Branchenübergreifende Initiativen zur Ermutigung der Mitarbeiter, ihr Wissen zu teilen:
    • Gilden (Competence Center): Gruppen von Mitarbeitern, oft aus unterschiedlichen Abteilungen, die ein spezielles Fachwissen, eine Leidenschaft für ein Thema etc. teilen. Sie vertiefen ihr Know-how und ihre Expertise in diesem Bereich (z.B. NET-Entwicklung), interagieren und tauschen ihr Wissen mit Kollegen - und sogar Kunden - aus.
    • Sandboxes: kleine Gruppen (5 bis 10 Personen), die sich zusammenfinden, um Vor- und Nachteile, technische Merkmale, Marktchancen usw. eines bestimmten Themas oder einer Branche zu untersuchen. Das Resultat ihrer Untersuchung ist direkt nutzbar: Die Ergebnisse werden in einem Toolkit zusammengefasst, das sie mit Kollegen teilen.
  • Interne Konferenzen und Hackathons, um Mitarbeiter zusammenzubringen, wie das halbjährlich stattfindende "Digital Festival" mit internen und externen Referenten und die vierteljährlich stattfindenden "Agility Days"-Hackathons.

Wussten Sie, dass …

... Gilden, genau wie Squads und Tribes, ein gängiger Begriff in agilen Organisationen ist? Nach dem Vorbild mittelalterlicher Gilden, in denen erfahrene Meister ihre Kenntnisse und Fertigkeiten im Rahmen eines intensiven, praxisnahen Verfahrens an ihre Lehrlinge weitergaben, werden Gilden heute gegründet, um den Austausch von Fachwissen zu fördern.



Aufbau und Skalierung von Softwareteams

Cegeka berücksichtigt verschiedene Aspekte, um zu entscheiden, welcher Experte an welchem IT-Projekt arbeiten wird. Jedes IT-Projekt, jeder Kunde und jeder Branche ist anders. Deshalb wählen wir sorgfältig aus, welche Experten in der Startphase und während des Projekts benötigt werden. Dies geschieht in Workshops im Rahmen der sogenannten Foundation Phase, die Cegeka organisiert, um den Projektumfang, die Risiken, den Technologiebedarf und das Budget zu bestimmen.

Üblicherweise beginnen wir mit einem Basisteam, das aus einem Technical sowie einem Functional Lead besteht. Sobald die Anforderungen besser einschätzbar sind, bauen wir das Team dann weiter aus. Große Projektteams bestehen sowohl aus technischen (Entwickler, Architekten usw.) als auch Domain-Experten sowie einem motivierten People Manager, der sie anleitet und coacht. Diese Kombination aus Technik- und Business-Experten ist für den Erfolg eines Projekts von entscheidender Bedeutung. Was die Erfahrung betrifft, so versuchen wir, ein gesundes Gleichgewicht zwischen erfahrenen Senioren und Junioren zu herzustellen. Bei der Zusammenstellung von Teams lassen wir uns von unserem Motto "in close cooperation" leiten. Wir kommunizieren offen mit unseren Kunden, so dass sie immer über die notwendige Expertise verfügen, um ein Projekt erfolgreich umzusetzen.

Im Einklang mit unserer Philosophie "in close cooperation" kommunizieren wir offen mit unseren Kunden, um sicherzustellen, dass sie immer über die notwendige Expertise verfügen, um ein Projekt erfolgreich umzusetzen.

Ein gutes Team ist eine wesentliche Voraussetzung für ein erfolgreiches Softwareentwicklungsprojekt. Benötigen Sie weitere Tipps, wie Sie Ihr eigenes Projekt zum Erfolg führen können? Laden Sie sich jetzt kostenfrei unserer Whitepaper herunter und erfahren Sie mehr.

Download Whitepaper Software Development