Select your location

Cegeka Austria investiert in Microsoft Dynamics 365 Business Central

Lange wurde darüber spekuliert, wie Microsoft unter dem Arbeitstitel Projekt Tenerife Microsoft Dynamics NAV cloudready machen wird. Seit 1. April 2018 ist es nun amtlich: Microsoft Dynamics 365 Business Central kombiniert den vollen Funktionsumfang von Dynamics NAV mit den Vorteilen einer Cloud-Lösung.

Lange wurde spekuliert, ob Business Central das Aus von Microsoft Dynamics NAV bedeutet. Die Antwort ist: Nein. Business Central wird neben Microsoft Dyamics NAV existieren, dass nach wie vor on premise oder on Azure bezogen werden kann. Neu ist allerdings, dass Microsoft Dynamics NAV 2018 und Business Central auf dem gleichen Quellencode basieren, wodurch ein potentieller Lösungswechsel erleichtert werden soll. 

"Gerade für kleinere mittelständische Unternehmen, die sich im Wachstum befinden, birgt Microsoft Dynamics 365 Business Central massive Vorteile. Wir sehen hier eine sehr gute Lösung, die Unternehmen beim skuzzesiven Wachstum unterstützt. Das ist auch der Grund dafür, dass wir in diesen Lösungsbereich investieren", erklärt Markus Zulechner, Geschäftsführer von Cegeka Austria. 

Bereits vor dem Release am 1. April beschäftigte sich ein Projektteam mit den Hintergründen von Microsoft Dynamics 365 Business Central. "Hier standen aber vorwiegend strategische Fragen im Vordergrund", führt Markus Zulechner weiter aus. "Mit dem Release am 1. April zieht nun die Technik nach. Unser Projektteam im Österreich setzt gerade erste Szenarien mit Business Central um und auf Gruppenebene arbeiten wir länderübergreifend an einem gemeinsamen Angebot für Business Central."

New Call-to-action

Ähnliche Beiträge