Select your location
Austria

Austria

Czech Republic

Czech Republic

Germany

Germany

Italy

Italy

The Netherlands

The Netherlands

Romania

Romania

Cegeka wächst erneut: 640 Millionen Euro Umsatz im Jahr 2020

Der europäische IT-Konzern Cegeka ist das 17. Jahr in Folge gewachsen. Der Technologiespezialist mit Sitz im belgischen Hasselt schließt das Geschäftsjahr 2020 mit einem konsolidierten Umsatz von 640 Millionen Euro ab, was einer Steigerung von 14 % gegenüber dem Vorjahr entspricht. Trotz der Pandemie war 2020 ein weiteres Jahr des kontinuierlichen Wachstums und der Innovation für Cegeka. COVID-19 stellte viele neue Herausforderungen dar. Die gesamte Cegeka-Organisation, verteilt auf unsere verschiedenen Niederlassungen in allen Ländern, hat es geschafft, schnell und flexibel auf diese Herausforderungen zu reagieren. "Ich bin wieder einmal unglaublich stolz auf die Leistungen von Cegeka, seinen Mitarbeitern und Kunden in den vergangenen Monaten", sagt André Knaepen, Vorsitzender des Cegeka-Vorstands.

2020 war ein besonders herausforderndes Jahr

Die Veröffentlichung der Cegeka-Jahreszahlen ist es ein guter Zeitpunkt, um die Vergangenheit Revue passieren zu lassen und in die Zukunft zu blicken. Zu sagen, dass 2020 ein außergewöhnliches Jahr war - sowohl auf menschlicher als auch auf geschäftlicher Ebene - wäre zu locker dahingesagt. Die Auswirkungen der COVID-19-Pandemie dürfen nicht unterschätzt werden. "Bei Cegeka mussten wir Anpassungen vornehmen, so wie jedes Unternehmen. Aber als Spezialist für digitale Arbeitsplätze konnten wir problemlos auf Telearbeit umstellen und unseren Kunden weiterhin alle Dienstleistungen anbieten", sagt Stijn Bijnens, CEO von Cegeka. "Cegeka hat in diesen herausfordernden Zeiten große Widerstandsfähigkeit gezeigt und gleichzeitig erheblich in Zukunftstechnologien investiert", betont er.

Cegeka setzt starkes jährliches Wachstum fort

Im Jahr 2020 betrug der Umsatz der Cegeka-Gruppe 640 Millionen Euro - ein Anstieg von 14 % gegenüber 2019. Der Gewinn stieg im Vergleich zum Vorjahr um 31% auf 51,1 Millionen Euro. Das wiederkehrende EBITDA stieg auf 70,56 Millionen (55,13 Millionen in 2019, plus 28%).

Cegeka turnover 2020

Im Jahr 2020 konnten wir die Finanzlage der Cegeka Gruppe trotz der Pandemie weiter stärken. Die Grundlagen für diese Jahresendzahlen wurden 2019 gelegt. Trotz herausfordernder Umstände ist es uns dennoch gelungen, die Akquisitionen von KPN Consulting, Call2 und Finavista in den Niederlanden im Jahr 2020 erfolgreich abzuschließen und 2021 in unsere Organisation zu integrieren. Unsere gesunde finanzielle Situation war einer der Gründe, warum dies möglich war. Auch in Belgien haben wir erhebliche Investitionen in Innovationen getätigt. Die Übernahme von Gridmax und unsere Mehrheitsbeteiligung an Citymesh, mit der wir der vierte Mobilfunkanbieter im Land werden, sind ein Beweis dafür", sagt Stephan Daems, CFO von Cegeka.

Bereit für die Zukunft mit einer widerstandsfähigen Organisation

"Wenn wir auf das Jahr 2020 zurückblicken, dürfen wir die enorme Wirkung von COVID-19 nicht unterschätzen. Die vergangenen Monate waren für viele Menschen und Organisationen besonders herausfordernd, und Cegeka war da keine Ausnahme. Doch trotz der schwierigen Umstände haben unsere Teams einen fantastischen Job gemacht. Ich kann nicht genug betonen, wie stolz ich auf sie bin."
Stijn Bijnens, CEO von Cegeka

"Die Pandemie hat die Weltwirtschaft zum Stillstand gebracht, aber sie hat auch eine digitale Beschleunigung ausgelöst. Ich bin sogar davon überzeugt, dass wir mit der richtigen Widerstandsfähigkeit und Innovation eine echte Renaissance nach der Pandemie auslösen werden. Als IT-Unternehmen sind wir in der Lage, uns in diesen herausfordernden Zeiten neu zu erfinden und unseren Kunden zu helfen, dasselbe zu tun", so Bijnens weiter,"Wir zeigen Widerstandsfähigkeit, indem wir uns darauf konzentrieren, unsere Kunden in jedem Bereich der IT zu entlasten: Wir sorgen dafür, dass sie jederzeit, überall und von jedem Gerät aus arbeiten können - sicher und kosteneffizient. Außerdem ist die starke Zusammenarbeit zwischen Daten, Anwendungen und Infrastruktur eine treibende Kraft für Innovationen innerhalb unseres Unternehmens, um die digitale Transformation unserer Kunden zu beschleunigen".

Technologische Investitionen als Fundament für die Zukunft

"Auch dieses letzte Jahr war von Investitionen geprägt. Dank gezielter technologischer Investitionen konnten wir eine weitere Grundlage für zukünftiges Wachstum im Jahr 2020 schaffen. Zum Beispiel sind unsere Investitionen in 5G und künstliche Intelligenz echte Game Changer", betont Stijn Bijnens. Im vergangenen Jahr hat Cegeka im Hinblick auf das digitale Gesundheitswesen und die intelligente Mobilität erheblich in die eigene IP investiert. Darüber hinaus spielten Cybersecurity und die "Cloud First"-Strategie eine wichtige Rolle im Investitionsprogramm von Cegeka.

‘In close cooperation’' ist unsere Unternehmensphilosophie

Die vergangenen Monate haben uns gelehrt, dass Nähe und lokales Unternehmertum mehr denn je gefördert werden müssen. Bei Cegeka haben wir immer Wert auf unsere europäische Identität gelegt. Wir sind ein europäischer IT-Konzern mit Hauptsitz im belgischen Hasselt, einer zweiten Heimatbasis in den Niederlanden und Niederlassungen in einem Dutzend weiterer europäischer Länder, die alle von lokalem Unternehmertum und lokaler Führung getragen werden. Wir haben mehr als 5.000 Mitarbeiter in der Cegeka-Familie. Jeder ist ansprechbar, verfügbar und bereit, unseren Kunden zu helfen. Das ist die Idee hinter "in close cooperation".

"In close cooperation" ist nicht nur ein Slogan, sondern eine Lebensphilosophie, ein Modus Operandi und ein Versprechen an unsere Kunden und alle, mit denen wir Geschäfte machen."
Stijn Bijnens, CEO von Cegeka

"Als europäischer IT-Anbieter von digitalen Ökosystemen in vielen Branchen - vom Gesundheitswesen bis zur Fertigung, von der Regierung bis zum Finanzwesen, von der Energie bis zur Logistik - wollen wir unsere Kunden auch im Jahr 2021 mit End-to-End-Lösungen aus unseren Business Lines Data Solutions, Applications und Infrastructure bedienen", so Stijn Bijnens.

> Jetzt den vollständigen Jahresbericht lesen (PDF)

Ähnliche Beiträge

There are no related posts