Select your location

Erfüllung von Herzenswünschen schwerkranker Kinder

01.10.2018, München – Lange Krankenhausaufenthalte, Therapien und Schmerzen prägen den Alltag schwerkranker Kinder und ihrer Familien. Um in dieser belastenden Situation ein wenig Freude zu schenken, haben es sich die „Freifallhelden e.V.“, zur Aufgabe gemacht, individuelle Herzenswünsche der kleinen Patienten zu erfüllen. Überzeugt von diesem großartigen Engagement, überwies Cegeka Deutschland dem gemeinnützigen Verein jetzt eine Spende in Höhe von mehr als 2.500 Euro.

Martin Friedrich, CEO Cegeka Deutschland: „Gerne tragen wir dazu bei, den vom Schicksal getroffenen Kindern ein schönes Erlebnis zu ermöglichen. Denn damit können sie ihre Krankheit für kurze Zeit vergessen. Einstimmig haben wir deshalb beschlossen, in diesem Jahr auf unsere Weihnachtskarten-Aktion zu verzichten und den Betrag lieber sinnvoll zu spenden.“ 

scheckuebergabe-Freifallhelden-800x600

v.l.n.r.: Martin Friedrich, Geschäftsführer Cegeka Deutschland, Christian Schneiker, Freifallhelden, Winfried Hubrich, Geschäftsführer Cegeka Deutschland

Aufmerksam auf den Verein wurde Cegeka durch Christian Schneiker, der für den IT-Dienstleister als Agile Coach arbeitet, in seiner Freizeit aktiver Fallschirmspringer und Mitglied bei den Freifallhelden ist.

Jeder Sprung füllt das Spendenkonto

Die Freifallhelden sind eine Organisation aus Fallschirmspringern in ganz Deutschland, welche die eigene Sportart mit etwas Gutem verbinden möchten. Die Idee ist, über Fallschirmsprünge Spenden zu sammeln. Dabei spenden die aktiven Fallschirmspringer selbst einen frei wählbaren Betrag pro Sprung, der durch kooperierende Unternehmen und andere Unterstützer ergänzt wird. Die eingesammelten Gelder werden genutzt, um schwerst- und todkranken Kindern einen oft letzten Herzenswunsch zu erfüllen.

Winfried Hubrich, CFO Cegeka Deutschland: „Die Wünsche der Kinder sind oft ganz bescheiden. Zum Beispiel einmal auf einem Pferd sitzen oder endlich mal das Meer sehen. Und doch helfen sie, den Kindern und Eltern ein wenig Freude und Kraft zu geben. Auch, wenn ich als Familienvater weiß,“ so Hubrich weiter, „dass einige schöne Stunden das Leid natürlich nicht ausgleichen können.“

Wer die Projekte des Vereins „Freifallhelden e.V. – ein Glücksfall für Kinder“ ebenfalls unterstützen möchte, findet weitere Informationen unter: freifallhelden.de

Verwandte Artikel