Mit Cegeka als unserem langjährigen und verlässlichen IT-Partner haben wir alle technischen und fachlichen Herausforderungen des Projekts gemeistert. Alexander Helminger- Projektleiter, Zentralbereich Marketing, LBS Bayern

Seit mehr als 25 Jahren arbeiten die Außendienstmitarbeiter der Bayerischen Landesbausparkasse im Bereich der Immobilienfinanzierung bereits mit Software aus dem Hause Cegeka. Nun wurde das bisherige Offline-System des Außendienstes abgelöst und nach einer Projektdauer von nur acht Monaten durch die neue Online-Anwendung FINAS Baufinanzierung ersetzt.

 Der jetzt erfolgte Umstieg auf die Web-Baufinanzierung von Cegeka wurde letztendlich durch die Realisierung des LBS-BausparPortals eingeleitet, in dem bereits heute alle Bausparberechnungen durchgeführt und künftige Prozesse integriert werden sollen. Um weiterhin einen durchgängigen Vertriebsprozess zu gewährleisten, entschied sich die LBS Bayern für den Wechsel auf eine Online-Lösung. Zeitgleich mit der Baufinanzierung startete das Projekt „Angebotspräsentation“ – eine Anwendung, die die wichtigsten Eckdaten des Finanzierungsangebots übersichtlich für den Kunden in einer Broschüre zusammenfasst. Zur Versorgung der Angebotspräsentation mit sämtlichen Angebotsdaten wurde eine Schnittstelle zur Baufinanzierung geschaffen. „Alles in allem haben wir uns ein sehr ambitioniertes Projekt vorgenommen“, erklärt Alexander Helminger, zuständiger Projektleiter der LBS Bayern.

„Um unseren Außendienstmitarbeitern eine Lösung aus einem Guss bieten zu können, musste die Baufinanzierungsanwendung komplett in unser LBS BausparPortal integriert werden. Mit Cegeka als unserem langjährigen und verlässlichen IT-Partner haben wir alle technischen und fachlichen Herausforderungen des Projekts gemeistert.“

Konsequent durchgängiger Vertriebsprozess

Zentrale Anforderung an das Projekt war die Schaffung eines durchgängigen Beratungsprozess ohne Medienbrüche und doppelte Datenerfassung. Hierzu wurde die FINAS Baufinanzierung eng mit der Anwendungslandschaft der LBS verzahnt. Durch die tiefe Integration sind bereits vorhandene Kunden- und Beraterdaten aus dem LBS-BausparPortal direkt in der Cegeka Lösung verfügbar. Auch zur Berechnung von LBS-Finanzierungsbausteinen erfolgt ein Sprung ins LBS-BausparPortal und wieder zurück.

„Damit die Berater der Wechsel zwischen den einzelnen Systemen nicht stört, war uns ein durchgehend einheitliches Look-and-Feel bei allen Anwendungen sehr wichtig. Diese Anforderung hat Cegeka optimal umgesetzt. Der Anwender merkt kaum, wenn zwischen dem LBS BausparPortal und der FINAS Baufinanzierung gewechselt wird“, stellt Alexander Helminger heraus.

Neben dem Integrationsaspekt war natürlich auch die fachliche Seite für die LBS Bayern entscheidend. „Unseren Anwendern sollte nach wie vor der gewohnte fachlich hohe Standard bei der Beratung zur Verfügung stehen“, betont Helminger. Hierzu gehört zum Beispiel die Möglichkeit, verschiedenste Nutzungsarten inklusive steuerlicher Betrachtung zu berechnen. Für die Ermittlung des persönlichen Finanzierungsangebots können die Vertriebsmitarbeiter auf alle relevanten Finanzierungsmittel zugreifen: Dies reicht von LBS-Finanzierungsbausteinen über Darlehen bis zu öffentlichen Fördermitteln.

Neu hinzugekommen ist im Rahmen der Wohnbauförderung eine bequeme Zusatzfunktion. „Es handelt sich um integrierte Erfassungsassistenten, mit denen in der FINAS Baufinanzierung automatisch die für den Kunden relevanten Fördermittel des Bundeslandes Bayern sowie die KfW-
Programme ermittelt werden“, erläutert Peter Renninger, Unit Manager Produktentwicklung bei Cegeka. Darüber hinaus wurde ein völlig neuer Prozess für den sogenannten Kombi-Kredit eingeführt, bei dem ein endfälliges KfW-Darlehen durch einen LBS-Bausparvertrag abgelöst wird.

Kostengünstiges Hosting im All-inclusiv-Paket

„Das Angebot von Cegeka für den laufenden Betrieb der Anwendung war aus Kosten- und Leistungssicht unschlagbar. Am wichtigsten war uns natürlich das Thema Datenschutz. Hier konnte Cegeka garantieren, dass unsere hohen Sicherheitsstandards gewährleistet werden, und uns durch nachgewiesene Maßnahmenpläne, Zertifizierungen und Referenzen überzeugen“, erklärt Matthias Bauer, technischer Projektleiter bei der LBS Bayern.

Ein gelungener Start

Nach acht Monaten intensiver Workshops und anschließender Implementierungsphase war es im Frühjahr 2014 soweit: Das neue System der LBS Bayern ging an den Start. Insgesamt 350 Außendienstmitarbeiter haben seitdem Zugriff auf die Lösung – zukünftig soll diese Zahl bis auf 500 steigen. Dabei setzte das LBS-Projektteam bei der Einführung auf einen halbjährigen Parallelbetrieb der alten und neuen Lösung. Über Webinare wurden diverse Schulungen zur Vorstellung und Bedienung der Software angeboten. Zusätzlich erhielten alle Vertriebsmitarbeiter eine ausführliche Berater-Information, welche als Leitfaden durch den gesamten Beratungsprozess vom LBS BausparPortal über die Baufinanzierungsberatung bis hin zur LBS Angebotspräsentation führt und viele hilfreiche Tipps gibt.

„Das erste Feedback aus unserem Außendienst ist durchweg positiv. Unser Ziel war es, den Nutzern die Umgewöhnung so leicht wie möglich zu machen. Daher haben wir bei der Umsetzung darauf geachtet, dass die Berater ihre gewohnten Programminhalte in dem neuen System wiederfinden und die Bedienung sehr intuitiv gestaltet ist. Dies haben wir nach den Rückmeldungen des Vertriebs mehr als erreicht – nicht zuletzt auch wegen der hervorragenden Zusammenarbeit mit unseren Cegeka Ansprechpartnern“, resümiert Alexander Helminger. „Wir sind froh, dass wir auch für den geplanten weiteren Ausbau der Lösung voll und ganz auf Cegeka als unseren IT-Partner zählen können!“