Spüren Sie den Rhythmus und tanzen Sie zur Melodie Ihrer Geschäftsprozesse

Komplex, aber wirkungsvoll: Das ist der Tango auf den Punkt gebracht und Ihr ERP-Projekt - wenn Sie es richtig anpacken. Wie stellen Sie sicher, dass Sie bei der ERP-Auswahl und -Einführung keinen falschen Ton treffen? In den vielen Jahren auf dem Parkett haben wir gelernt, dass es einer Choreografie bedarf: von der Festlegung der Geschäftsziele und des Projektumfangs bis zur Auswahl des richtigen ERP-Produkts und -Partners. Verlassen Sie sich nicht ausschließlich auf unser Wort: Wir haben auch unsere Kunden gebeten, sich dazu zu äußern. Denn wir alle wissen: Zum Tango tanzen gehören immer zwei!

Die perfekten Bausteine für Ihr ERP-Projekt? Microsoft Dynamics 365 – natürlich gepaart mit der Expertise der Cegeka-Berater.

TEILEN

Warum Sie Geschäftsprozesse nutzen sollten, um Ihr ERP-Projekt in Einklang zu bringen

In unserem vorigen Artikel haben wir die Bedeutung der Geschäftsziele für Ihre ERP-Strategie hervorgehoben. Jetzt ist es an der Zeit, den nächsten Schritt zu tun: Welche Geschäftsprozesse sind mit diesen Zielen verbunden und erfordern daher besondere Aufmerksamkeit in Ihrem ERP-Projekt?

Ein Beispiel:

Wenn eines der Hauptziele in einem Produktionsunternehmen darin besteht, manuelle Tätigkeiten (und damit die Personalkosten) zu reduzieren, ist es sehr wichtig zu wissen, welche Geschäftsprozesse einen hohen manuellen Aufwand erfordern. Nur wenn wir wissen, welche Prozesse das sind, können wir uns genauer ansehen, wo eine zusätzliche Automatisierung möglich ist.

2 von 3*
ERP-Projekten scheitern oder dauern länger als geplant aufgrund von mangelhafter Vorbereitung.
*Quellen: Gartner, Panorama Consulting, Technology Evaluation Center

Aus diesen 3 Gründen sollten Sie sich Zeit nehmen, um Ihre Geschäftsprozesse abzubilden, bevor Sie Ihr ERP-Projekt in Angriff nehmen:

  1. Ein ERP-Projekt ist der perfekte Zeitpunkt, um Ihre Geschäftsprozesse kritisch zu betrachten.
    Vor der Einführung eines ERP-Systems ist es wichtig, über die klassische Liste der Eigenschaften und Funktionen hinauszugehen. Eine größere Investition wie diese ist eine einmalige Gelegenheit, Ihre Arbeitsweise kritisch zu betrachten und zu optimieren. Prozesse und Zeiten ändern sich, und was gestern am effizientesten war, ist es heute vielleicht nicht mehr - geschweige denn morgen. Warum also nicht ein paar neue Möglichkeiten erkunden?

  2. Erhalten Sie wertvolle Einblicke, indem Sie Ihre ERP-Strategie an Ihre Geschäftsprozesse anpassen.
    Ist Ihr Unternehmen in den letzten Jahren international gewachsen? Vielleicht gab es einige Übernahmen? Es gibt viele Gründe, warum verschiedene Abteilungen nicht miteinander synchronisiert sind. Was auch immer der Grund ist - ein ERP-Projekt ist der perfekte Zeitpunkt, um sie zu harmonisieren und das Prozessdenken einzuführen.

    Wenn Sie in Prozessen denken, fangen Sie automatisch an, abteilungsübergreifend zu denken - oder beziehen sogar Dritte mit ein. Sie betrachten das Gesamtbild und bilden Ihre End-to-End-Flüsse ab. Dabei ist es wichtig, dass Sie sich nicht mit der Frage aufhalten, wie die Dinge JETZT laufen, sondern wie sie laufen SOLLTEN. Und natürlich ist es ebenso wichtig, zu ermitteln, was erforderlich ist, damit die Abläufe reibungslos funktionieren und einen Mehrwert schaffen. Denn im Idealfall bringt das Prozessdenken nicht nur potenzielle Probleme ans Licht, sondern eröffnet auch neue Möglichkeiten.

  3. Nehmen Sie die Auswirkungen Ihrer kontinuierlichen Optimierung wahr, indem Sie Ihre Geschäftsprozesse abbilden.
    Die Abbildung Ihrer Geschäftsprozesse ist nicht nur in der Startphase eines ERP-Projekts wertvoll, sondern auch im Nachhinein für zukünftige Optimierungen. Mit einer Prozessbibliothek tappen Sie nie wieder im Dunkeln.

    Diese erleichtert auch die Zusammenarbeit mit Partnern und Ihren eigenen Key-Usern: Mit einer klaren Sicht auf Ihre Prozesse können Sie diese teilen, diskutieren, Schulungsmaterial erstellen und natürlich den richtigen ERP-Partner auswählen.

Blog Cegeka T2T Microsoft ERP

 

Ein ERP-Projekt beginnt man nicht, um ein neues ERP-Produkt zu testen. Warum aber tun sie es sonst?

  • um abteilungsübergreifend effizienter zusammenzuarbeiten
  • um verschiedene Abteilungen zu harmonisieren, zum Beispiel nach einer Reihe von Übernahmen
  • um für Ihre Kunden eine verbesserte Arbeitsweise einzuführen und einen Mehrwert zu schaffen

Blog Cegeka T2T Microsoft ERP Implementierung

Erhalten Sie einen Überblick über Ihre Geschäftsprozesse

Die Abbildung Ihrer Geschäftsprozesse bildet den Rahmen für Ihr gesamtes ERP-Projekt - keine leichte Aufgabe! Wo fangen Sie also an? Jedes Unternehmen hat seine eigenen Präferenzen und Besonderheiten, aber diese Checkliste sollte Ihnen helfen, Ihren Rhythmus zu finden.

  • Bringen Sie das Management und die Hauptnutzer an einen Tisch und werfen Sie einen kritischen Blick auf Ihre Arbeitsweise. Arbeiten Sie auf die effizienteste Weise? Oder müssen Sie Ihre Arbeitsabläufe neu überdenken? Machen Sie nicht den Fehler, aus Gewohnheit an Ihrer derzeitigen Arbeitsweise festzuhalten. Sie riskieren, dass Ihre ERP-Lösung auf diesem instabilen Fundament aufbaut. Die Werkzeuge unterstützen den Prozess, nicht umgekehrt.

  • Unterscheiden Sie zwischen Schlüsselprozessen und unterstützenden Prozessen. Welches sind die Prozesse, die es Ihrem Unternehmen ermöglichen, zu florieren und sich von der Konkurrenz abzuheben? Auf diese Prozesse sollten Sie Ihr Augenmerk richten.

  • Ordnen Sie Ihren Prozessen einen Wichtigkeitsgrad zu. Nicht jeder Prozess ist für Ihr Unternehmen gleich wichtig. Ordnen Sie Ihre Prozesse nach ihrer Wichtigkeit, um eine klare Richtlinie zu haben, wo Ihre Prioritäten liegen sollten.

  • Halten Sie sich nicht mit einzelnen Features und Funktionen auf. Konzentrieren Sie sich zunächst auf die Geschäftsprozesse und was diese leisten müssen. Erst danach kommen die Werkzeuge und Technologien ins Spiel.

    Ein Beispiel:
    Ihr Verkaufsprozess könnte die Anforderung enthalten, eine Bestellung innerhalb von 24 Stunden zu bearbeiten. Diese Anforderung sollten Sie sich notieren und nicht: "Ich brauche x und y Funktionen in meinem ERP-System" - das ist in einer späteren Phase Ihres Projekts sinnvoll.

Blog Cegeka T2T Microsoft ERP

 

Fallstricke, auf die Sie bei der Abbildung Ihrer Geschäftsprozesse achten sollten:

  • Führen Sie den Tanz an, folgen Sie nicht. Achten Sie darauf, dass Sie bei der Abbildung Ihrer Geschäftsprozesse die Führung übernehmen. Sie erzählen die Geschichte Ihres Unternehmens - andere können Ihnen Ratschläge geben, aber Sie haben immer noch das letzte Wort.
  • Seien Sie vorsichtig bei allgemeinen Vorlagen. Diese sind oft auf allgemeine Systemanforderungen ausgerichtet und nicht auf Ihre unternehmensspezifischen Schlüsselprozesse.
  • Lassen Sie sich von den geschäftlichen Auswirkungen leiten und nicht von einer möglicherweise umfangreichen Wunschliste der Key User, die am lautesten schreien.
  • Bereiten Sie Ihr Team vor, indem Sie alle Teammitglieder an einen Tisch bringen und sich ihre Bedürfnisse anhören. Auf diese Weise können Sie deutlich machen, dass alle das gleiche Ziel verfolgen. Sie werden das Prozessdenken unternehmensweit einführen und dafür sorgen, dass alle zur gleichen Melodie tanzen.

Tango tanzt man nicht allein: Für ERP gilt das Gleiche

Um ein ERP-Projekt erfolgreich zu beginnen und abzuschließen, ist Teamwork erforderlich. Begleiten Sie uns und unsere Kunden, wenn wir alles rund um ERP beleuchten - aus der Perspektive einer echten Partnerschaft. Kontaktieren Sie unsere Experten, um den Tanz zu eröffnen! 

Lesen Sie hier weiter, um unsere vollständige Choreographie für Ihr ERP-Projekt zu entdecken. 

Wünschen Sie mehr Informationen?

 Füllen Sie einfach unser Kontaktformular aus und unsere Experten melden sich umgehend bei Ihnen.
Jetzt Kontakt aufnehmen