Wie Sie die 4 größten Herausforderungen in der Lebensmittel- und Chemiebranche bewältigen

TEILEN

Ein aktiver Wissensaustausch in der Lebensmittel- und Chemiebranche ist unerlässlich. Sich gegenseitig zu inspirieren und gemeinsam an Lösungen zu arbeiten, führt zu nachhaltigem Wachstum, nicht zu Wettbewerb. In diesem Blogbeitrag erörtern wir 4 allgemeine Herausforderungen der Branche und (was noch interessanter ist!) wie man diese bewältigen kann.

Herausforderung 1: Change Management

Das Change Management erweist sich in der Praxis häufig schwieriger als auf dem Papier erwartet. Man kann zum Beispiel sehr klare Ziele haben, aber der Veränderungsprozess in der Praxis wird oft unterschätzt. Menschen ändern sich nicht von selbst. Man muss sie vielmehr davon überzeugen, dass sie etwas verändern wollen und ihnen nicht eine Änderung von "oben" aufzwingen. Ein gemeinsames Training für alle beteiligten Abteilungen ist unerlässlich. Aus diesem Grund kann eine ERP-Einführung eher als Organisationsprojekt statt als IT-Projekt bezeichnet werden.

Herausforderung 2: Fragmentierte Daten

Viele unserer Kunden in der Lebensmittel- oder Chemiebranche nennen als große Herausforderung Probleme mit fragmentierten Daten. System A enthält Daten, in System B werden Prozesse auf Grundlage dieser Daten geregelt, und dann haben wir noch die Systeme C und D, die nicht vollständig miteinander verbunden sind. Dies führt dazu, dass viel Zeit bei der Suche nach den richtigen Informationen verloren geht und dass die vorhandenen Informationen nicht optimal von Ihren Mitarbeitern genutzt werden können. Eine verpasste Chance!

Aber wie können Sie damit umgehen? Mit Microsoft Dynamics 365 schaffen Sie eine zentrale Umgebung, in der alle Prozesse und Daten integriert sind. So können Sie alle Kernprozesse, vom Einkauf bis zur Produktionsplanung, zentral steuern.

Stehen Sie als Lebensmittel- oder Chemiebetrieb vor einer ERP-(Neu-)Auswahl? Möchten Sie mehr über die Möglichkeiten eines ERP-Systems wissen und was Sie dabei beachten sollten?

Dann lesen Sie in unserem kostenlosen E-Book, wie Sie die richtige ERP-Lösung und den richtigen Partner für die Umsetzung Ihres ERP-Projekts auswählen.

Herausforderung 3: Anforderungen an den Kundendienst

Die Kunden haben immer höhere Ansprüche an den Kundenservice. In vielen Unternehmen werden Bestellungen noch "traditionell" per E-Mail oder Telefon entgegengenommen. Die Kundendienstabteilung muss diese Aufträge dann manuell bearbeiten.

Bei diesem Prozess gibt es noch viel zu verbessern. Wie wäre es zum Beispiel mit der Entwicklung eines Portals, über das Kunden ihre Bestellungen direkt aufgeben können? Dies vermeidet Fehler, ist effizienter und auch kundenfreundlicher. Über ein Portal können Kunden rund um die Uhr bestellen, und sie haben jederzeit Einblick in ihr Preismodell, die Bestellhistorie und andere relevante Informationen. Sie können auch an die Einbindung neuer Funktionalitäten denken, z. B. Cross- und Upselling.

Herausforderung 4: IT-Sicherheit und die Verantwortung von Unternehmen

Niemand kann mehr die Notwendigkeit einer umfassenden Sicherheitsinfrastruktur ignorieren. Hacking-Versuche, Ransomware, DDoS-Angriffe... Sicherheitslücken können für Ihr Unternehmen enormen Schaden zur Folge haben. Wenn Sie mit der Cloud arbeiten, bietet dies wichtige Vorteile in Bezug auf die Sicherheit. Microsoft zum Beispiel investiert kontinuierlich in Wissen und Tools, um Angriffe zu erkennen und zu verhindern. Was jedoch nicht vergessen werden sollte, ist die Verantwortung der Unternehmen selbst, wenn es um die Sicherheit geht: Das heißt, was Sie in der Cloud tun oder betreiben.

Es ist daher wichtig, sich mit Partnern zu beraten und mit ihnen zusammenzuarbeiten, zum Beispiel was ein Service Level Agreement (SLA) im Falle eines Zwischenfalls bedeutet. Auch die Sensibilisierung der Nutzer ist ein wichtiges Thema. Diese müssen verstehen, wie wichtig die Sicherheit ist und welche Rolle sie dabei spielen. Auf organisatorischer Ebene ist es ratsam, aus früheren Sicherheitslücken und Zwischenfällen zu lernen. Aber das Wichtigste? Dass man das Thema ernst nimmt - und nicht wartet, bis es zu spät ist!

Möchten Sie mehr wissen?

Wir beenden diesen Blog mit der gleichen Botschaft wie zu Beginn: Der Wissensaustausch ist im Lebensmittel- und Chemiesektor unerlässlich. Deshalb unterstützen wir Sie gerne! Kontaktieren Sie jetzt unsere Experten, um zu erfahren wie Sie Microsoft Dynamics 355 zur Bewältigung der Herausforderungen in Ihrem Unternehmen nutzen können!

ERP Selectietraject

Wünschen Sie mehr Informationen?

 Füllen Sie einfach unser Kontaktformular aus und unsere Experten melden sich umgehend bei Ihnen.
Jetzt Kontakt aufnehmen